Lightweight

Aus LandyPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Share on FacebookShare on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on DiggShare on deliciousShare on redditShare on StumbleUpon
Land Rover Lightweight Serie III
Der Name Lightweight fand bei Land Rover nie eine offizielle Verwendung, trotzdem ist der Military Land Rover (wie er offiziell genannt wurde) heute rund um die Welt unter dieser Bezeichnung bekannt. Dieses Modell wurde nie von Land Rover zivil verkauft. Alle heute, in öffentlichen Straßenverkehr, zu sehenden Modelle hatte vorher eine militärische Nutzung und wurden von den Streitkräften zum Ende Ihrer Verwendung verkauft.

Die Produktion startete 1968 und endete 1985. Er wurde auf Basis des Serie IIa und der Serie III gebaut. Ziel der Entwicklung war es ein kleineres und leichteres Fahrzeug (im Gegensatz zum Modell 88) für die bessere Lufttransportfähigkeit der Armee zu bekommen. Kompakter ist er zwar geworden, aber durch die zahlreichen Anforderungen an die Robustheit wog der Lighty nachher mindestens 120 kg mehr als seine Schwester. Militärisch fällt der Lightweight unter die Klasse Lkw 0,5t GL. Optisch unterscheidet sich von den zivilen Land Rover Modellen durch seine eckige Motorhaube und die eckigen Kotflügel sowie die gerade Frontpartie.

Ausgeliefert wurde der Military Land Rover mit zwei verschiedenen Motorisierungen, beide hatte einen Hubraum von 2,25 Litern:
- Benzin (Petrol) mit 50 kw (69 PS)/4250 U/min und 157 Nm/2500 U/min (für das englische Militär) und als
- Diesel mit 46 kw (62 PS)/4000 U/min und 140 Nm/1750 U/min (für das niederländische und dänische Militär). Für die jeweiligen Truppenteile wurden unterschieldiche Versionen angeboten, vom Sanitätsmodell bis hin zum SAS Fahrzeug. Einige Fahrzeuge besitzen auch eine 24 V Anlage.

Land Rover hat schon aus produktionstechnischen Gründen versucht, möglichst viele Bauteile aus der vorhandenen Produktionspalette zu verwenden.