Lüftungsklappen Dichtung original auf Serie Dichtung (Umbauten)

Aus LandyPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Share on FacebookShare on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on DiggShare on deliciousShare on redditShare on StumbleUpon


Kurz & Knapp
Fahrzeug Defender
Kategorie keine Angaben
Zeitaufwand 30 - 50 Min.
Werkzeug
  • 7er Ringschlüssel
  • 7er Maulschlüssel
  • ggf. Austreibdorn
  • ggf. Kartuschenpresse
  • ggf. Heißluftpistole/Föhn
Teile
  • Neue Dichtung (Defender oder Serie)
  • Klebemittel (für Dichtgummi geeignet)


Beschreibung

Umbau der original Dichtung der Lüftungsklappen auf Dichtungen der Serie Landrover.

Oft sind die alten Dichtungen kaputt, verrottet oder waren noch nie wirklich dicht. Hierzu bietet sich an, wenn man diese eh austauschen muss, diese gleich durch Dichtungen der Serie Landrover zu ersetzten.

Oft sind Beschreibungen im Umlauf, bei denen der Umbaut etwas "fuddelig" ist, es gibt aber eine sehr simple Methode.

Zu erst entfernt man die Splinte, welche die Klappen am Fahrzeug halten. Hierzu mit den 7er Schrauben/Maulschlüsseln die Hutmutter lösen. Meistens geht immer nur eine Seite los. Hier bitte darauf Achten am besten die Seite zu lösen zu der man den Splint nicht herausziehen kann. Bei den äußeren ist es am einfachsten den Splint Richtung Fahrzeugmitte und bei den inneren Scharnieren den Splint nach außen heraus zu nehmen.

Sollten die Splinte etwas fest sitzen, diese mit einem Dorn austreiben, hierbei unbedingt auf den Fahrzeuglack achten. Nun kommt man von oben sehr einfach an die Befestigung des Gestänges an der Klappe selbst. Hier die beiden Schrauben (7er) lösen. Nun können die Klappen abgenommen werden.

An den Klappen selbst nun die alte Dichtung rückstandfrei entfernen. Ich habe die Dichtung leicht mit einer Heißluftpistole erwärmt, so lies sich die Dichtung, samt aller Kleber Reste abziehen. Wichtig beim Erwärmen ist, dass ganze nicht zu heiß zu machen, da sonst alles verbrennt.

Die neue Serie Landrover Dichtung kommt nun nicht auf die Lüftungsklappen, sonder direkt aufs Fahrzeug. Diese wird dort eingeklebt. Hierzu unbedingt Kleber verwenden, der die Dichtung nicht angreift. Ich habe Sika Flex genommen. Darauf achten die Dichtung richtig herum ein zu setzten. Man erkennt dies aber sehr gut an der Form der Dichtung.

Nachdem die Dichtung eingesetzt/geklebt ist nun die Klappen in umgekehrter Reihenfolge wieder einsetzten und schließen. Ich habe sie nicht direkt ganz geschlossen, sonder nur die vorletzte Stellung genommen, um so die Dichtung noch etwas zu justieren. Das Schließen wird ggf nun etwas schwerer gehen, da die Serie Landrover Dichtung mehr aufträgt. Bei mir ging es so ohne Probleme mit dem Schließen. Sollte es zu schwer gehen, kann man die Scharniere an den Lüfftungsklappen per Hand etwas aufbiegen ums so etwas Druck heraus zu nehmen. Nehmt hier bitte kein Werkzeug, so wie bei vielen beschrieben. mit ein wenig Kraft geht das sehr gut und präziser per Hand und man beschädigt den Lack nicht.

Zweck / Vorteile

Bei Umbau auf Dichtungen der Serie Landrover, werden die Lüftungsklappen wirklich dicht. Dies macht sich nicht nur beim Thema Wasser bemerkbar, sonder auch bei den Fahrgeräuschen im Innenraum (dies kann aber auch nur ein subjektiver Eindruck sein). Selbsverständlich, insofern man welche bekommt, können auch wieder Moosgummi Dichtung (original) ausgetauscht werden. Der Umbau ist nahezu Analog zu dieser Beschreiben, welche sich aber auf die Serie Dichtungen bezieht.

Arbeitsschritte

Arbeitsschritte Bild

Die 7er Hutmuttern der Splinte lösen und die Splinte wie oben beschrieben heraus nehmen ggf. austreiben

Splint


ohne Splint

Dies sind nun die Splinte. Falls diese angegammelt sind, entweder direkt erneuern oder sie wirklich nur ganz leicht mit feinem Schmirgel anschleifen. Unbedingt darauf achten nicht zu viel zu schleifen, da sie dann zu viel Spiel in den Scharnieren bekommen.

Splinte

Nun die beiden Schrauben des Gestänges lösen. Da wir zu erst die Splinte heraus genommen haben, kommen wir wunderbar von oben an die Schrauben.

Gestänge

Dies sind nun die Klappen mit den Moosgummi Dichtungen. Diese muss rückstandfrei entfernt werden.

Klappen

Klappen2

Am Fahrzeug nun alles sauber machen und entfetten. Hier wird die neue Dichtung eingeklebt

einsetzten

Dichtung

Das ganze auf beiden Seiten. Wie oben schon erwähnt, erst nur halb schließen und alles nochmals etwas korrigieren. Dann können die Klappen ganz geschlossen werden und sollten einige Zeit auch geschlossen bleiben.

Leider ist das Bild von der eingesetzten Dichtung nichts geworden. Falls jemand eins zu Hand hat, schickt es mir bitte und ich baue es noch in den Artikel ein, damit man gut erkennt wie rum die Dichtung eingesetzt werden muss.

fertig

Haftungsauschluss

Die hier veröffentlichte Anleitung wurde vom Autor nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Dennoch kann sie sachlich fasch sein und Fehler sowohl in der Ausführung, als auch in der Wahl der Teile usw. beinhalten. Die Reparatur ist als private Arbeit zu betrachten, die keinen Werkstattstandards folgt oder durch ausgebildetes Werkstattpersonal durchgeführt wurde. Für die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen am und um das Fahrzeug herum sowie das Tragen der persönlichen Schutzausrüstung (Sicherheitsschuhe, Schutzbrille, Handschuhe, usw.) ist jeder selbst verantwortlich. Es kann durch den Nachbau, bzw. den Ein-, Um- oder Anbau zu eventuellen Schäden am Fahrzeug oder zu Personenschäden kommen. Die ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) kann erlöschen. Die Garantie eines Fahrzeugs kann erlöschen. Der Betreiber von Landypedia und der Autor des jeweiligen Beitrages übernehmen hierfür keinerlei Haftung. Der Nachbau, Ein-, Um- oder Anbau geschieht immer auf eigene Gefahr.