Defender Sitzkonsole Smartsitz (Umbauten)

Aus LandyPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Share on FacebookShare on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on DiggShare on deliciousShare on redditShare on StumbleUpon
Kurz & Knapp
Fahrzeug Defender
Kategorie C
Zeitaufwand 10 Std.
Werkzeug Bohrmaschine, Gewindeschneider, Maulschlüssel, Inbusschlüssel
Teile Smartsitz, Sitzkonsolen, Schrauben (M8)


Sitzkonsolen, klappbar für Smartsitze

Grundsätzliche Überlegung

Die original Treckersitze sollten raus und die Sitzposition sollte minimal erhöht werden und ein kleines bisschen weiter nach hinten rutschen. Da der Abstand zwischen den Sitzschienen der Originalsitze und den Schienen der Smartsitze unterschiedlich, und die Sitzfläche der Smartsitze nicht entfernbar ist, musste ohnehin eine Unterkonstruktion her. So konnte der Unterschied ausgeglichen werden und die Konstruktion klappbar konstruiert werden um weiter einen unkomplizierten Zugang zu der Batterie und der Elektrik/Elektronik zu haben. Grundsätzlich ist hierbei anzumerken, das es für selbst gebaute Sitzkonsolen praktisch keine Möglichkeit der Prüfung nach Richtlinie 74/408/EWG und damit auch keine Eintragung gibt. Die Konsolen und der Sitz müssten unter anderem in einem Crashtest (mit 20g) getestet werden um die Richtlinie zu erfüllen und würden dabei faktisch zerstört (Aussage TÜV NORD). Andere Aussagen (AllradFun, Nakatanenga) besagen, das die Konsole egal ist solange die original Befestigungspunkte benutzt werden. Ich bin kein Sachverständiger und überlasse die Entscheidung jedem selbst.

Nach einigen Überlegungen und Diskussionen habe ich mich trotzdem dazu entschlossen die Konsolen und die Sitze zu verwenden, da die Smartsitze im Vergleich zu den original Sitzen um ein vielfaches bequemer und stabiler sind und die Konsolen im Vergleich zu anderen Konsolen (die leider nicht passen) aus doppelter Materialstärke gefertigt sind. Die Befestigungspunkte für die Sicherheitsgurte werden bei dieser Lösung nicht verändert, sondern werden ohne Änderung verwendet.

Smart Sitze

Für einen Preis von ca. 50€ pro Sitz kann man diese in fast immer in einem großen Internet-Auktionshaus kaufen. Smartsitze aus dem For Two oder Roadster haben unterschiedliche Sitzschienen am Fahrer- und Beifahrersitz. Der Abstand ist zwar identisch, aber die Länge und die original Befestigungspunkte sind unterschiedlich. Der Beifahrersitz von Smart lässt sich komplett nach vorne klappen, das dadurch eine waagerechte Ablagefläche entsteht. Nicht nur praktisch im Smart, der Becherhalter in der Rückenlehne.

Folgende Arbeiten müssen bzw. sollten für meinen meinem Umbau an den Smartsitzen vorgenommen werden:

  • Entfernen der Gurtschlösser an den Sitzen (die original Schlösser vom Defender werden weiter benutzt).
  • Entfernen der Gurtführung oben am Sitz, da diese mit der B-Säule kollidieren.
  • Entfernen der Winkel am vorderen Ende der Laufschienen des Beifahrersitzes.


Klappbare Sitzkonsolen

Konsole links Fahrerseite
Der Unterschied in der Breite der original Laufschienen und der Smart Laufschienen betrug in meinem Fall 38 mm. Das macht (bei weiterhin mittiger Sitzposition) eine Differenz von 19mm des originalen Aufnahmepunktes zum Befestigungspunkt des Smartsitzes pro Seite. 19 mm reichen nicht aus um den Sitz mit Schraube und Mutter auf der von mir gebaute Konsole zu befestigen. Es muss also für jede Schraube ein Gewinde in das Oberteil der Konsole geschnitten werden. Ich habe mich dazu entschlossen jeden Sitz nicht mehr mit 4 Schrauben zu befestigen, sondern mit 8 - sicher ist sicher.
Konsole rechts, Fahrerseite
Ober- und Unterteil der Konsole werden hinten mit einer Schraube verbunden, um den Drehpunkt für den Klappmechanismus zu erhalten. Vorne wird die Konsole mit einem Stahl-Riegel gegen das nach hinten klappen zu sichern. Der Riegel kann bei geschlossener Tür durch Erschütterungen oder Vibrationen nicht heraus rutschen.
Konsole komplett mit Riegel

Donwload Skizze der Konsole als PDF

Arbeiten am/im Fahrzeug

Einbau der Konsole

Konsole Sicht von vorne
Original Sitz entfernen, sind nur 4 Schrauben M8.

Ich habe versucht die Konsole mit den original Schrauben zu befestigen. Leider ließ sich das auf Grund des benötigten 19 mm Abstand nicht realisieren. Also habe ich mir im Schraubenfachhandel M8-Inbusschrauben mit hoher Festigkeit gekauft. Hier ist der Kopf nicht so breit wie bei den original Schrauben und das Bohrloch unten in der Sitzkonsole kann so weit wie möglich innen gesetzt werden. Jetzt nur noch die Position der Bohrlöcher genau ausmessen (Abstand von hinten und Abstand der Löcher), ankörnen und mit einem 8er Bohren die Löcher bohren.

Konsole Sicht von hinten
Die Konsole jetzt locker anschrauben (nicht richtig festziehen) und ausrichten. Durch die leichte Rundung der Konsole (kommt durch den Biegevorgang des Bleches) neigt die Konsole evtl. dazu, nach innen zu verkannten. Unter jedem Befestigungspunkt der Konsole habe ich eine der Messingunterlegscheiben (wie sie beim original Sitz verwendet wurden) platziert, um den Höhenunterschied der Sitzkistenverkleidung auszugleichen.

Eine Schraube, die in dem kleinen Steg hinten auf der Sitzkiste sitzt, musste ich entfernen da diese genau an der Stelle sitzt, wo die Konsole hinten anstößt. Den Sitz jetzt oben auf die Konsole stellen, sauber ausrichten und die Befestigungspunkte anzeichnen. Vorbohren mit 6,4 mm und anschließend das M8-Gewinde einschneiden.

Konsole geklappt
Achtung, die Bohrlöcher/Gewinde sitzen extrem nah oder auch in der Wandung des Konsolenoberteils. Im hinteren Bereich habe ich exakt die Verstärkung für die Schraube des Klappmechanismus getroffen, das sorgt in diesem Fall für ein große Gewindetiefe.

Wenn der Sitz mit den Oberteilen der Konsole verschraubt ist, die komplette Konsole (inkl. Sitz) zusammenbauen und den Riegel einschieben. Nun können auch die Schrauben unten in der Sitzkonsole fest gezogen werden.

Ich habe die Konsolen für den Fahrer- und Beifahrersitz identisch bauen lassen, obwohl die Laufschienen des Beifahrersitzes fast 10 cm kürzer sind. Wie Ihr die Schienen auf den Konsolenoberteilen festschraubt, also hinten oder mittig, bleibt Euch überlassen.


Nacharbeiten

Meine Konsolen waren noch ein bisschen zu lang und zu kantig am vorderen Ende. Ich musste die Konsolen vorne noch ein paar Millimeter kürzen und habe die Ecken mit der Feile abgerundet. Diese Änderungen sind in der Zeichnung aber bereits berücksichtigt. Final noch Sandstrahlen und Lackieren, fertig ist der Umbau.

Meine Sitze gehen jetzt noch in die Polsterei und werden komplett neu mit schwarzem Stoff und Leder bezogen. Zusätzlich wird bei der Gelegenheit eine Sitzheizung (hatten die Original-Sitze auch) eingelegt.


Kosten

Jede Sitzkonsole hat mich beim lokalen Stahlbauer komplett 130 € gekostet. Jeder Smart-Sitz 49 € im Online-Auktionshaus (per Sofort-Kauf). Für Kleinmaterial (z.B. Schrauben, Farbe) waren 3 bis 5 € pro Sitz fällig. Für ~ 180 € gibt es also einen neuen gebrauchten Sitz in den Defender.

Neues Beziehen beim örtlichen Polsterer mit zugegeben etwas kostspieligeren Stoffen und der Sitzheizung waren pro Sitz zusätzlich 225 € fällig, was in Summe ~ 410 € pro neuem Sitz beträgt. Für mich persönlich im Vergleich zu anderen neuen Austauschsitzen eine echte Alternative.

Weblinks

Idee/Diskussion zum Umbau und eine andere Lösung (BlackLandy.de)